Ohayo Gozaimasu Nippon

Instant Miso Suppe oder Essen für Gaijins | Dienstag, 23 Oktober 2007

Was es hier nicht so alles zu Essen gibt…. ich ernähre mich Abends ja meistens von Fertiggerichten. Im Büro gibt es ja Lunchboxen zum Mittag. Dazu kann man sich auch selber Miso Suppe machen… und wie das so abläuft könnt ihr im folgenden Beitrag lesen!

Miso-Suppe gehört hier zu den Nationalgerichten, die fast überall zum Essen in Restaurants mitgeliefert werden oder so gegessen werden. Es gibt unzählige Variationen mit verschiedenen Zutaten, auf der Wikipedia Seite könnt ihr darüber ein bisschen mehr lesen!

In der Firma kann man sich also so eine kleine Tüte, wie hier auf dem Photo dargestellt nehmen, ungefähr die Größe wie zwei Teebeutel.

Miso Suppe - Vorher

Den Inhalt der Tüte gibt man dann in eine typische Suppenschale. Leider hatte ich bisher noch keine, deswegen hab ich sie in meine (natürlich ausgewaschene) Cornflakes Schüssel zubereitet. Inzwischen hab ich aber auch zu Hause eine Suppenschüssel! Der Brei sieht dann so aus:

Miso Suppe - Inhalt

Wenn dann alles drin ist, sieht das so wie hier auf dem Bild dargestellt aus. Ist gar nicht so viel Paste in der Tüte, es reicht aber für eine kleine Schüssel, vielleicht 250-400 ml Suppe kann man daraus machen…

Miso Suppe - Kompletter Inhalt

Das sieht momentan noch nicht wirklich essbar oder lecker aus… deswegen gibt man jetzt heißes/kochendes Wasser dazu:

Miso Suppe - Wasser dazu

Wenn dann genug Wasser drin ist, richtig umrühren und Voila, fertig ist die Miso Suppe. Sogar mit Algenblättern, die da typischerweise drin sind. Und die Algen schmecken eigentlich sehr gut, ich mag die ganz gerne. Hab auch schon andere Suppen gegessen, wo größere Blätter drin waren, dann mit Ei oder anderen Algen zusammen, lecker Sache! So jetzt nur noch schnell Essen/Trinken, solange die Suppe heiß ist!

Miso Suppe - Fertig

Und falls es dem Gaijin doch mal nach etwas anderem mundet, dann hat er Glück, weil es hier auch die tollste Schokolade seit der Konfiserie Felicitas gibt… Tim Tams🙂 Frisch importiert aus Australien…  hier in der Geschmacksrichtung Original… ob sie auch die Double Coated Variante haben, weiß ich noch nicht… die sind die pure Sünde!

Super Lecker… Tim Tams


Veröffentlicht in Allgemeines, Erkenntnisse

2 Kommentare »

  1. Da noch Nameko (ganz kleine, gelb-braune Pilze) reinwerfen, dann wird es richtig nett. Oder jetzt, zur Saison, frische Austern. Gibt’s in grossen Packungen für 300 Yen. Rein ins heisse Wasser, etwas aufkochen, fertig!
    Ach ja, eine Prise Shichimi passt auch gut dazu😉

    Kommentar von tabibito — Donnerstag, 25 Oktober 2007 @ 1:18 am

  2. Danke für die Kochtipps… muss mir wohl wirklich mal Kochgeschirr zulegen! Inzwischen habe ich zusammen mit Andreas auch die Deluxe Version der Miso Suppe gekauft! Inklusive Tofu

    Kommentar von novarider — Donnerstag, 25 Oktober 2007 @ 11:11 pm


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

    Archiv

%d Bloggern gefällt das: