Ohayo Gozaimasu Nippon

Das Wochenende – Sonntag | Mittwoch, 7 November 2007

Jetzt endlich der Nachtrag zum Wochenende… hat leider sehr lange gedauert, gomen nasai Amigos!

Ich bin am Sonntag relativ zeitig raus, weil ich mich um 12 Uhr mit meinen beiden japanischen Tourbegleitern in Harajuku treffen wollte. Hat auch alles wunderbar geklappt und von der Bahnstation sind wir dann rüber in den großen Park mit dem berühmten Harajuku Meiji Schrein gegangen. Das Wetter war wirklich wunderbar, so konnte man schön die Sonne genießen und Photos machen. Ich werde dann heute noch ein paar reinstellen, die findet ihr wie gehabt auf Flickr! (Ich werde auch noch ein paar neue Bilder aus Ikebukuro hochladen…)

Vor dem Schrein gab es eine Stelle, an der man sich seine Hände gewaschen hat, sehr rituell das ganze!
Im Schrein fanden zwei Hochzeiten statt, ganz traditionell mit den typischen Hochzeitsgewändern und viel drum herum! Leider waren die eigentlichen Zeremonien links und rechts in Seitenteilen, da bin ich dann nicht reingegangen, wollte die Veranstaltungen ja nicht stören!
Trotzdem gab es auf dem Gelände viel zu sehen und ich habe viele Photos gemacht!

Danach sind wir Richtung Shibuya gelaufen, der nächste Stadtteil, wo Japaner immer gerne hingehen, um ihre Freizeit zu verbringen. Am Parkrand haben bei dem schönen Wetter viele Bands gespielt/geprobt und ihre musikalischen Fähigkeiten für die Zuhörer kostenlos angeboten! Fand ich echt toll, kostenlose Rockmusik aus verschiedenen Genres und dazu schönes Wetter!

Zwischen Harajuku und Shibuya war dann ein richtig großer Flohmarkt, der bis zum NHK (japanischer TV-Sender) Gebäude ging. Dort war ein großes Kinderfestival. Auf dem Markt, der zusammen mit dem Shibuya Fest 2008 veranstaltet wurde, gab es echt viel zu sehen. Eine Gruppe mit Afrikanern und Japanern hat traditionelle Musik gespielt, mit afrikanischem Gesang. Danach gab es eine Darbietung einer traditionellen japanischen Gruppierung. Ich hab jede Menge japanischer Köstlichkeiten an den vielen Imbissbuden probiert! Unter anderem Fleischspieße, Reiskuchen auf Spieß und süßes Wasser in einer Glasflasche mit Kugel… richtig… Ramune, wie wir es auch schon auf dem Kawagoe Festival probiert hatten!

In Shibuya hat sich dann einer meiner beiden japanischen Tourguides verabschiedet, weil er noch am Sonntag arbeiten musste… ja in einem Restaurant zu arbeiten, ist von den Zeiten her meist nicht besonders angenehm!
Mit meiner zweiten Begleitung sind wir dann in Shibuya noch rumgezogen und haben uns gegen Abend in einem japanischen Barbecue Restaurant eingefunden. Das hätte ich nie im Leben entdeckt, neben einem Kaffeeladen gab es eine kleine Treppe nach unten und dort unten war dann das Restaurant. Es war aber relativ groß und schick. Highlight war, dass man einen Pot mit glühenden Kohlen in der Mitte des Tisches hatte, wo man dann auf einem Rost seine Gerichte/Zutaten grillen konnte. Sehr lecker, wir haben verschiedene Fleischvarianten und Pilze bestellt und dann gegrillt. Am Ende gab es noch ein leckeres Reisgericht zum selber anrichten… und das ganze war auch nicht besonders teuer. Wir haben 25 Euro für beide bezahlt und dabei haben wir auch noch was getrunken (Bier, Saft und Cocktail). Also durchaus eine Empfehlung!

Abends sind wir dann noch ein bisschen weiter durch Shibuya gezogen und ich habe viele Shops und Restaurants gesehen, die ich dann in den nächsten Wochen mal besuchen muss.
Insgesamt ein sehr unterhaltsamer Sonntag und viel neues hab ich auch gesehen!


Veröffentlicht in Freizeit, Tokyo

Schreibe einen Kommentar »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

    Archiv

%d Bloggern gefällt das: