Ohayo Gozaimasu Nippon

Das letzte Wochenende | Sonntag, 11 November 2007

Ja das Wochenende ist schon wieder vorbei… und das Wetter war zumindest am Sonntag teilweise sehr gnädig!
Am Freitag hatten wir auf Arbeit noch wunderbaren Sonnenschein … aber die  Aussichten für das Wochenende waren eher düster…
Trotzdem war es ein sehr unterhaltsames Wochenende… wenn ihr mehr lesen wollt, dann klickt auf more🙂

Kurz noch ein Einschub, als ich angefangen habe, diese Zeilen hier zu schreiben, hat mal wieder die Erde gewackelt, diesmal hat man es aber deutlich gemerkt… war laut Webseite zwar nur Stärke 2, vom Gefühl her vergleichbar mit einem sehr schweren LKW, der direkt neben dem Haus vorbeifährt…

Hier zwei Links mit Bildern und Stärken: Link 1 und Link 2
Gut, dass man immer innerhalb kürzester Zeit die Informationen abrufen kann!

Am Samstag sind Andreas und ich sehr früh aufgestanden (7:30 Uhr) um dann um 8:35 Uhr Richtung Ome loszufahren. Hat auch alles gut geklappt und wir haben die anderen Leute unterwegs getroffen, waren insgesamt 9 Leute. Leider hat es richtig doll geregnet, als wir losgefahren sind, deswegen sind wir schon einigermaßen nass angekommen. Wir sind am Zielort dann erstmal in die Unterkunft und haben die Sachen abgestellt. Danach sind wir mit Regenjacken und Schirmen bewaffnet durch die Wälder an einem langen Fluss lang gegangen. Ich hab versucht ein paar schicke Photos zu machen, soweit es bei dem Wetter ging. Die werde ich die Woche dann noch auf Flickr hochladen. Wir sind jedenfalls ein ganzes Stück gelaufen und haben viel gesehen. Anscheinend verschiebt sich dieses Jahr die Laubfärbung aber nach hinten, weswegen der Großteil der Wälder noch sehr grün war. Besonders die Bäume am Fluss waren aber schon gefärbt. Vielleicht fahren wir ja Ende November nochmal raus, wahrscheinlich verschieben wir die Fahrt nach Niigata dann auf das letzte Novemberwochenende…

Als wir dann an der übernächsten Bahnstation (2-3 km entfernt) angekommen sind, sind wir zum Onsen gegangen.  Beim Onsen handelt es sich um eines der typischen japanischen Bäder. Wie ihr hier bei Wikipedia nachlesen könnt, muss beim Onsen das Wasser aus einer Vulkanischen Quelle stammen. Es wurde aber sicherlich in unserem ausgewählten Onsen zusätzlich erhitzt. Wir sind also rein gegangen, haben am Eingang für 2 Stunden bezahlt und sind dann in die Umkleide gegangen. Männer und Frauen natürlich getrennt. Dann ab in den Waschbereich mit dem ersten Becken. Japanische Onsen Besucher haben ein kleines weißes Handtuch, wir hatten natürlich vergessen, nach einem zu Fragen, also mussten wir nackig rein. War aber kein Problem, war ja ey alles aufgeteilt. Drinnen hat man sich dann erstmal ordentlich gewaschen und ist dann sauber in das erste Becken mit sehr warmen Wasser gestiegen. Nach einer Weile haben wir uns dann in das zweite Becken verzogen, draußen direkt in der Natur. War zwar ein Zaun drum herum, aber trotzdem sehr angenehm. Nach einer Weile dann abduschen und abtrocknen und im Obergeschoss im Restaurant etwas getrunken und ausgeruht. Danach haben wir uns wieder nach draußen begeben und sind mit der Bahn zwei Stationen zurück gefahren.

An der Station von unserem Hotel angekommen, sind wir in ein schickes Kaffee gegangen, ich hab passend zum Wetter Eis gegessen! Danach sind wir zurück in das Quartier für die Nacht gezogen, wo Andreas, Noriko und Rie bereits super leckeres Essen gekocht hatten. Trotz der spärlichen Mittel und der wenigen Zutaten war es sehr lecker und alle haben reingehauen… Danach haben wir den Abend bei ein paar Biern und Cocktails ausklingen lassen. Nachts dann die Futonmatten aus dem Schrank und ab ins Bett. Leider war ziemlich viel Staub in der Luft… das ist besonders mir und Noriko nicht gut bekommen. Ich hab mir auch nen kleinen Schnupfen geholt… die Socken waren wohl nass vom Wandern!

Am Sonntag bin ich dann mit super verstopfter Nase aufgewacht, das Kopfkissen war auch ziemlich hart im Vergleich zu meinem hier in Fujimino, obwohl es genau der gleiche Typ war (so eins mit Korn drin). Jedenfalls haben wir lecker Frühstück gegessen und sind danach dann bei sehr schönem Wetter ein bisschen durch die Gegend gezogen. Hab noch einen kleinen Zwischenstopp in einem „Souvenir“ Shop gemacht um für meine Arbeit Kekse zu kaufen. Das ist hier so üblich, wenn ein Mitarbeiter wegfährt, bringt er aus dem Ort dann typische Sachen mit. Ich hab also ein paar Kekse aus Okutama gekauft, die werde ich morgen dann mal in der Firma aufstellen und verteilen.

Das Wetter am Sonntag war sehr angenehm, wir sind viel rumgelaufen, immer am Fluss lang und haben viele Photos gemacht. Nachmittags sind wir in einem Restaurant eingekehrt und haben dort Udon und Soba gegessen  (japanische Nudelgerichte). Danach hat sich der Großteil der Leute auf den Weg nach Hause gemacht. Ich bin mit Noriko und Andreas dann noch weiter gezogen, weil das Wetter sehr schön war und wir noch ein bisschen laufen wollten. Auf dem Weg zur übernächsten Station haben wir dann noch viele schöne Sachen photographiert (z.B. einen Schrein, die Züge auf der Strecke, lustige Schilder und vieles mehr…).

Später dann ab in den Zug und zurück nach Hause gefahren. Inzwischen hatte sich das Wetter leider wieder verschlechtert, in Fujimino mussten wir dann im strömenden Regen nach Hause fahren. Naja zu Hause angekommen, hab ich nochmal heiß geduscht und werd jetzt was Essen (hab in der Kaufhalle auf dem Nachhauseweg noch Sushi gekauft) und Photos hochladen. Nachher kommt noch ein interessantes Anime im TV und dann ist ja auch bald Nachtruhe angesagt, morgen gehts wieder auf Arbeit!

Ich wünsche also allen in Deutschland einen guten Start in die neue Woche und hoffe, dass die Feiern am 11.11 um 11:11 Uhr schön waren!


Veröffentlicht in Freizeit

Schreibe einen Kommentar »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

    Archiv

%d Bloggern gefällt das: