Ohayo Gozaimasu Nippon

Ein musikalischer Samstag – Teil 2 | Dienstag, 5 Februar 2008

Hier jetzt der zweite Teil der Samstagsbeschreibung.

Wir (nur noch Kamyar und ich) haben uns nach dem Museumsbesuch und dem Abstecher in Akihabara nach Shibuya begeben und dort mit ein paar anderen Leuten getroffen. Diesmal waren hauptsächlich IAESTE Leute dabei. Es gibt inzwischen zwei neue IAESTE Studenten, einen aus Österreich und eine neue Studentin aus Kroatien. Mit den beiden, zwei Japanern und noch einer weiteren IAESTE Studentin aus Stuttgart haben wir dann eine Runde Isakaya gemacht. Die Stuttgarterin hatte übrigens nicht ihre Abschiedsfeier, das habe ich falsch verstanden gehabt…

Isakya war sehr lustig, wir haben uns über viele Themen unterhalten und die neuen IAESTE Leute kennegelernt und mit ihnen ausgetauscht. Nach den gebuchten 2 Stunden (ist beim Isakaya meistens so, dass man für eine bestimmte Stundenanzahl bucht) sind wir in Richtung Bahnstation gegangen. Auf dem Weg ist dann einer auf die Idee gekommen, dass wir ja zum Karaoke gehen könnten, weil es bis zum letzten Zug noch fast 2 Stunden waren. Ich habe mich bisher ja immer vor Karaoke hier gedrückt… diesmal sind wir alle geschlossen gegangen. Und es war wirklich sehr lustig.

Man sucht sich einen der vielen Karaokeveranstalter aus (in unserem Fall Big Echo, eine der Japanerinnen hatte eine Punktekarte) und mietet dort ein Zimmer. Man sitzt also nicht in einer großen Bar rum und singt vor 100 Leuten sondern in einem schicken Raum vor seinen Bekannten. Wie bei Singstar gab es zwei Mikrofone, im Gegenteil zum Playstation Spiel aber keine Anzeige für die Tonhöhe… dementsprechend schief haben wir gesungen (ich ganz vorneweg🙂 )! DerTitelkatalog war wirklich riesig, allein von Englischen Songs gab es eine riesen Auswahl, Nenas 99 Luftballons gab es sogar auf Deutsch.

Wir haben dann hauptsächlich bekannte Titel nach gesungen…  teilweise klang es ganz gut (We are the Champion zum Beispiel… hab ich mir gewünscht, teilweise wussten wir nur den Refrain und haben den Rest des Liedes absolut nicht hinbekommen (Born in the USA zum Beispiel). Hier mal ein paar Eindrücke von der Gesangsgruppe🙂

Karaoke - 1       Karaoke - 2
Mit dem Gerät auf dem zweiten Bild konnte man per Touchscreen aus dem riesigen Archiv dann seine Songs aussuchen. Ich hab sogar bei einem bekannten Japanischen Song mitgesungen, weil ich den Text stellenweise auswendig konnte!
Es war also wirklich ein riesen Spaß und ich werde beim nächsten Mal auch wieder mitmachen… wenn alle lauthals Last Christmas singen, kommt das einfach super gut!!! Zum Abschluss noch zwei Bilder… einmal ich beim posen und singen (keine Ahnung, was ich da gesungen habe) und dann noch ein Rate Bild… (wer den Titel zu den Textzeilen kennt… bitte für sich behalten, das ist extrem peinlich, wobei ich den Song nicht ausgesucht habe!)

Karaoke - 3       Karaoke - 4


Veröffentlicht in Freizeit, Tokyo

1 Kommentar »

  1. you are – my fire
    the one – desire

    tralalalala

    also wenn der titel schon da steht, ist es ja nun wirklich nich mehr schwer🙂

    Kommentar von ash-tray — Mittwoch, 6 Februar 2008 @ 3:04 am


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

    Archiv

%d Bloggern gefällt das: