Ohayo Gozaimasu Nippon

北九州 | Donnerstag, 6 März 2008

北九州 oder auch Kitakyushu … ist die zweitgrößte Stadt (nach Fukuoka) auf der Insel Kyushu in Japan. Kyushu ist die südlichste der vier Hauptinseln von Japan.

Tja und dort in Kitakyushu wird die Konferenz (oder Workshop, so wie man es nimmt) stattfinden, wo ich mein grandioses 1-Seiten Paper eingereicht habe. Und am 20.März werde ich dort einen Vortrag halten… na wenn das mal nicht lustig wird.

Daher werde ich am 19.März hier mit Shinkansen nach Kitakyushu fahren und dort dann eine Nacht im Hotel übernachten und am nächsten Morgen meine Präsentation vortragen. Die Firma bezahlt Fahrt und Hotel natürlich, die Konferenz geht über eine ganze Woche, viele Kollegen haben ebenfalls Vorträge, allerdings an anderen Tagen, weswegen ich nur einige sehen werde. Die anderen fliegen auch alle zur Konferenz. Ich hab mich aber für die Reise mit Shinkansen entschieden, weil es erstens nur knapp 1 Stunde längert dauert, weil es im Gegensatz zu den komplizierten innerjapanischen Flügen (wo man als Gaijin mit einem absolut rudimentären Japanisch Verständnis bestimmt Probleme bekommt) Gaijin-tauglich ist und weil es meine letzte und beste Chance ist, mal mit dem Shinkansen zu fahren.

Nach meinem Praktikum werde ich zwar noch eine Rundereise machen, aber wieder mit dem Seishu 18 Kippu, weil das weitaus günstiger ist, auch wenn man nur mit Local Trains fahren darf. Den Shinkansen Trip bezahlt aber die Firma… also hab ich natürlich Nozomi gebucht… die schnellste Variante. Der Zug fährt von Tokyo bis nach Kokura, der großen Station in Kitakyushu knapp 280 Minuten… und das für etwa 1100 Kilometer. Der wird also ruck zuck durchrauschen!
Das wird sicherlich eine sehr interessante Woche… Vortrag vor Japanischem Publikum und Fahrt mit einem wirklichen Schnellzug!

Ich werde hoffentlich ein bisschen Freizeit in Kitakyushu haben, wie ich bei Wikitravel gelesen habe, gibt es dort ein schönes Schloss und noch ein paar andere sehenswerte Sachen. Hier in diesem Artikel könnt ihr ein bisschen mehr über die Stadt erfahren.


Veröffentlicht in Arbeit

2 Kommentare »

  1. Darf ich fragen, als was du denn arbeitest und worüber der Vortrag sein wird? Hab zwar ein paar alte Einträge in der Kategorie „Arbeit“ gelesen, aber irgendwie wohl die Falschen… Die Stichworte „technisch“ und „geographisch“ sind mir im Kopf geblieben. Bist du Geologe oder sowas? (bestimmt total daneben…)

    Kommentar von Brati — Montag, 10 März 2008 @ 5:35 am

  2. Ai ja total daneben… schau mal bei über den Autor oben rechts nach… bin Informations- und Medientechnik Student und arbeite im Bereich Sensornetze/ZigBee/Ubiquitous Networking. Geologie war noch nie mein Fachgebiet🙂
    Jetzt muss ich erstmal überlegen, wo ich geographisch verwendet habe…

    Kommentar von novarider — Montag, 10 März 2008 @ 9:01 am


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

    Archiv

%d Bloggern gefällt das: